Startseite

Infocenter

Unsere Leistungen erstrecken sich von der Beratung über die Installation bis hin zur anschließenden Betreuung, Wartung und Pflege bestehender EDV, Kommunikations- und Alarmanlagensysteme.

In den über 25 Jahren unserer Tätigkeit in den Bereichen EDV, Telekommunikation und Alarmanlagenbau haben wir die Erfahrung gemacht, dass unsere Kunden nicht viele verschiedene Partner haben möchten. Sie suchen einen verlässlichen Ansprechpartner der für das Gesamtprojekt Verantwortung übernimmt und der auch nach der Installation den Service- und Support übernimmt.

Diesen Wunsch haben wir zu unserem Credo gemacht und bieten daher für unsere Kunden alle Leistungen aus einer Hand an. Sollten wir jedoch in dem einen oder anderen Spezialfall auf Know-How von Spezialisten angewiesen sein, so bieten wir unseren Kunden an, das Projektmanagement hierfür zu übernehmen und auf die korrekte Umsetzung der Anforderungen zu achten.

Mit einigen unserer Mitarbeiter arbeiten wir zum Teil schon seit über 25 Jahren zusammen und können somit auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Durch ständige Fortbildungen ist gewährleistet, dass die Innovationskraft - die gerade in dieser Branche von elementarer Bedeutung ist- in vollem Maße unseren Kunden und Ihren Anforderungen zur Verfügung steht. Denn in einer sich immer schneller verändernden Welt kann kein modernes Unternehmen mehr auf den Einsatz hochwertiger Datenverarbeitungssysteme und Kommunikationstechnologien verzichten.

Diese Innovationskraft zeigt sich auch darin, dass wir seit einigen Jahren komplettes IT Outsourcing für kleine und mittlere Unternehmen in unser Rechenzentrum anbieten. Es gibt wohl heute kaum eine innovativere und sorgenfreiere Lösung seine EDV-Umgebung zu betreiben. Bietet dieser Schritt doch ein sehr hohes Maß an Kosteneffizienz, Flexibilisierung , Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Für die Green IT Experts UG steht die Zufriedenheit der Kunden immer an erster Stelle. Dieses Ziel erreichen wir durch die hohe Motivation unserer kompetenten Mitarbeiter, ihre kontinuierliche Weiterbildung und durch das engagierte Management.

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen

Ihr Green IT Experts - Team

(ITK = Informations- und Kommunikationstechnologien )

Sie benötigen Beratung, Fernwartung oder Hilfe


Ihre Anfragen richten Sie bitte an folgende Email-Anschrift:
Info@Green-IT-Experts.de
Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch von
Montags - Freitags zwischen 08:00 - 16:00 Uhr unter

Tel.: +49 (0)41 31 - 400 53 63 zur Verfügung.

Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Webseiten der GREEN IT EXPERTS UG

1. Anwendungsbereich

1.1 Eine Nutzung der von der GREEN IT EXPERTS UG angebotenen Webseiten (im Folgenden: "GREEN IT EXPERTS-Website") und ihrer angebotenen Inhalte sowie Downloadangebote, wie zum Beispiel Computerprogramme (folgend Software) darf ausschließlich aufgrund der vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen ("ANB") erfolgen. Im Einzelfall können diese ANB durch erweiterte Bedingungen ersetzt oder ergänzt oder modifiziert werden.
1.2 Der Nutzer akzeptiert durch sein Log-In oder, falls ein gesonderter Log-In nicht erforderlich sein sollte, durch Aufnahme der Nutzung oder durch Herunterladen von Programmen und Inhalten von der GREEN IT EXPERTS-Website die Geltung dieser ANB in ihrer jeweils gültigen Fassung.
1.3 Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Soweit nicht nachstehend erlaubt, ist die Wiedergabe von Inhalten verboten. Auszüge dieser Website für den privaten Gebrauch dürfen auf eine lokale Festplatte heruntergeladen oder ausgedruckt werden. Unsere Schutzrechte und unser Copyright bleiben davon unberührt. Wird die GREEN IT EXPERTS-Website durch den Nutzer in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit oder für eine öffentliche Körperschaft genutzt, findet § 312e Abs. 1 S. 1 Nr. 1 - 3 des Bürgerlichen Gesetzbuches keine Anwendung.

2. Leistungen
2.1 GREEN IT EXPERTS stellt Informationen und Software zum Abruf oder Herunterladen auf der GREEN IT EXPERTS-Website bereit.
2.2 GREEN IT EXPERTS kann die Nutzung ihrer Webseiten oder ihrer Downloadangebote jederzeit von einer Registrierung des Nutzers ( Ziffer 3.) abhängig machen.
2.3 Bestimmte Angebote auf der GREEN IT EXPERTS-Website können nur von namentlich registrierten Nutzern in Anspruch genommen werden. Der Nutzer hat auf eine Registrierung durch GREEN IT EXPERTS keinen Anspruch.
2.4 Aufgrund der Beschaffenheit des Internets und von Computersystemen übernimmt GREEN IT EXPERTS keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit der Website.

3. Registrierung
3.1 GREEN IT EXPERTS ist jederzeit berechtigt, bisher frei zugängliche Angebote von einer Registrierung abhängig zu machen oder eine vorhandene Registrierung oder Zugangsberechtigung durch Sperrung der Zugangsdaten ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.
3.2 Bei Registrierung hat der Nutzer die geforderten Angaben wahrheitsgemäß anzugeben und etwaige Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Der Nutzer wird dafür sorgen, dass ihm E-Mails von GREEN IT EXPERTS zugehen, welche ihm im Rahmen der Registrierung gesendet werden.
3.3 Nach Registrierung werden dem Nutzer Benutzername und Passwort (im Folgenden auch: "Zugangsdaten") mitgeteilt. Der Nutzer wird das von GREEN IT EXPERTS übermittelte Passwort in ein nur ihm bekanntes, persönliches Passwort ändern. Dem Nutzer ist es nur mithilfe seiner persönlichen Zugangsdaten möglich, seine Daten einzusehen, zu verändern oder ggf. gegebene Einwilligungen in die Datenverarbeitung zu widerrufen oder zu erweitern.
3.4 Der Nutzer hat die persönlichen Zugangsdaten geheim zu halten. Der Nutzer haftet für alle mit den persönlichen Zugangsdaten erfolgten Bestellungen, Willenserklärungen, Nutzungen oder Anwendungen.
3.5 Er hat GREEN IT EXPERTS unverzüglich zu unterrichten, wenn er Kenntnis davon erlangt, dass Dritte die persönlichen Zugangsdaten missbräuchlich benutzen. GREEN IT EXPERTS ist in diesem Fall berechtigt, die Zugangsdaten zu sperren. Der Nutzer kann jederzeit schriftlich die Löschung seiner Registrierung verlangen. GREEN IT EXPERTS wird in diesem Fall alle Benutzerdaten und alle sonstigen gespeicherten personenbezogenen Daten des Nutzers löschen, sobald diese für die Abwicklung laufender Vertragsverhältnisse nicht mehr benötigt werden.

4. Lizenzbedingungen für Informationen, Software und Dokumentation
4.1 GREEN IT EXPERTS räumt dem Nutzer ein nicht ausschließliches und nicht übertragbares Recht zur bestimmungsgemäßen Nutzung ein, die eingestellten Informationen, Software und Dokumentationen im vereinbarten Umfang oder, sofern nichts anderes vereinbart ist, in dem Umfang zu nutzen, wie es dem mit der Bereitstellung und Überlassung durch GREEN IT EXPERTS verfolgten Zweck entspricht.
4.2 Sofern zur Nutzung von Inhalten auf der GREEN IT EXPERTS-Website eine bestimmte Software angeboten wird, überlässt GREEN IT EXPERTS diese kostenlos. Ein Anspruch auf Herausgabe des Quellcodes solcher kostenfreier Software besteht nicht. Ausgenommen hiervon sind Quellcodes von Open Source Software, deren Lizenzbestimmungen, die bei Weitergabe von Open Source Software gegenüber diesen Bedingungen Vorrang besitzen, die Herausgabe des Quellcodes vorschreiben. In diesem Fall wird GREEN IT EXPERTS den Quellcode gegen Kostenerstattung zur Verfügung stellen.
4.3 Soweit nicht anders bestimmt, darf Software gemäß 4.2 auf jedem Personal Computer eingesetzt und gespeichert werden. Zu Sicherungszwecken darf eine Sicherungskopie für künftige Benutzungen auf der Grundlage dieser ANB angefertigt werden.
4.4 Weder Informationen, Software noch Dokumentation auf der GREEN IT EXPERTS-Website dürfen vom Nutzer in irgendeiner Form an Dritte vertrieben, vermietet, in sonstiger Weise überlassen oder in eigene Webseiten-Angebote aufgenommen werden. Soweit nicht zwingende rechtliche Vorschriften etwas anderes erlauben, darf der Nutzer weder die Software noch deren Dokumentation ändern, zurückentwickeln oder -übersetzen noch darf er Teile zur Nutzung herauslösen.
4.5 Die Informationen, die Software und die Dokumentation auf der GREEN IT EXPERTS-Website sind durch Urheberrechtsgesetze, Urheberrechtsverträge oder durch andere Gesetze und Vereinbarungen über geistiges Eigentum geschützt. Der Nutzer hat urheberrechtliche und kennzeichenrechtliche Verwertungs- und Benutzungsrechte zu beachten. Eventuelle alphanumerische Kennungen, Marken- und Urheberrechtsvermerke dürfen weder von den Informationen noch von der Software oder der Dokumentation noch von Kopien davon entfernt werden.
4.6 Gesondert vereinbarte Lizenzbedingungen gehen diesen Bedingungen vor.
4.7 Die §§ 69a ff. Urheberrechtsgesetz bleiben im Übrigen unberührt.

5. Geistiges Eigentum
5.1 Ungeachtet der besonderen Bestimmungen in Ziffer 4 dieser ANB dürfen Informationen, Markennamen und sonstige Inhalte von der GREEN IT EXPERTS-Website ohne vorherige schriftliche Genehmigung von GREEN IT EXPERTS weder verändert, kopiert, vervielfältigt, verkauft, vermietet, genutzt, ergänzt oder sonst wie verwertet werden.
5.2 Außerhalb der hierin ausdrücklich eingeräumten Nutzungsrechte oder sonstigen Rechte, werden dem Nutzer keine weiteren Rechte gleich welcher Art, insbesondere an dem Firmennamen und an gewerblichen Schutzrechten, wie Patenten, Gebrauchsmustern oder Marken eingeräumt, noch trifft GREEN IT EXPERTS eine entsprechende Pflicht, derartige Rechte einzuräumen.
5.3 Soweit der Nutzer auf den GREEN IT EXPERTS-Websites Anregungen oder eigene Ideen publiziert, darf GREEN IT EXPERTS diese zur Entwicklung, Verbesserung und zum Vertrieb der Produkte aus ihrem Portfolio unentgeltlich verwerten.

6. Pflichten des Nutzers
6.1 Der Nutzer darf die GREEN IT EXPERTS-Website und deren Informationen, Software noch Dokumentation nur sachgerecht und im Rahmen des deutschen Rechts sowie des vertraglich gewährten Leistungsangebots benutzen. Der Nutzer ist insbesondere dazu verpflichtet:die GREEN IT EXPERTS-Website und deren Informationen, Software noch Dokumentation nicht missbräuchlich oder wider die guten Sitten zu nutzen, keine rechtswidrigen Handlungen im Rahmen der Nutzung gegenüber Dritten zu begehen und insbesondere Schutzrechte Dritter nicht zu verletzen. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Angebote abzurufen, auch nicht kurzfristig zu speichern, online oder offline zugänglich zu machen, zu übermitteln, zu verbreiten oder auf solche Informationen hinzuweisen, die einen rechts- oder sittenwidrigen Inhalt haben.

alle angemessenen Schutzvorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass andere Nutzer, insbesondere Kinder und Jugendliche, über die Verbindung Kenntnis von oder Zugang zu rechts- oder sittenwidrigen, insbesondere jugendgefährdenden Inhalten erhalten;

anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen;

keine Inhalte mit Viren, Würmern oder sonstigen Programmen, die Software beschädigen oder Daten ausspionieren können (sog. Schadware), zu übermitteln.6.2 GREEN IT EXPERTS darf den Zugang zu der GREEN IT EXPERTS-Website jederzeit sperren, insbesondere wenn der Nutzer gegen seine Pflichten aus diesen Bedingungen verstößt.

7. Hyperlinks
7.1 Die GREEN IT EXPERTS-Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. GREEN IT EXPERTS übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten weder Verantwortung noch macht sie sich diese Webseiten und ihre Inhalte zu eigen. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.

8. Haftung
8.1 Sofern Informationen, Software oder Dokumentation unentgeltlich überlassen werden, ist eine Haftung für Sach- und Rechtsmängel der Informationen, Software und Dokumentation, insbesondere für deren Richtigkeit, Fehlerfreiheit, Freiheit von Schutz- und Urheberrechten Dritter, Vollständigkeit und/oder Verwendbarkeit - außer bei nachgewiesenem Vorsatz oder Arglist - ausgeschlossen.
8.2 Im Übrigen ist die Haftung von GREEN IT EXPERTS ausgeschlossen, soweit GREEN IT EXPERTS nicht nach dem Produkthaftungsgesetz oder wegen Vorsatzes, grober Fahrlässigkeit, Verletzung des Lebens, des Körpers oder Gesundheit, wegen der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, wegen arglistigen Verschweigens eines Mangels oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend haftet. Der Schadensersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
8.3 Aufgrund der Eigenarten des Internets kann GREEN IT EXPERTS keine Virenfreiheit gewährleisten. Vor dem Herunterladen von Informationen, Software und Dokumentation wird der Nutzer zum eigenen Schutz, sowie zur Verhinderung von Viren auf der GREEN IT EXPERTS-Website, für angemessene Sicherheitsvorrichtungen und Virensuchprogramme sorgen.

9. Nebenabreden, Gerichtsstand, Anwendbares Recht
9.1 Nebenabreden sind nicht getroffen und bedürfen der Schriftform.
9.2 Gerichtsstand für Unternehmer ist Lüneburg.
9.3 Die einzelnen Seiten der GREEN IT EXPERTS-Website werden von der GREEN IT EXPERTS UG und/oder ihrer Tochtergesellschaften betrieben und verantwortet. Die Seiten berücksichtigen die Anforderungen des jeweiligen Landes, in dem die verantwortliche Gesellschaft ihren Sitz hat. GREEN IT EXPERTS übernimmt keine Verantwortung dafür, dass Informationen, Software und/oder Dokumentation von der GREEN IT EXPERTS-Website auch an Orten außerhalb des betreffenden Landes abgerufen oder heruntergeladen werden dürfen. Wenn Nutzer von Orten außerhalb des betreffenden Landes auf die GREEN IT EXPERTS-Website zugreifen, sind sie ausschließlich selbst für die Einhaltung der nach dem jeweiligen Landesrecht einschlägigen Vorschriften verantwortlich. Der Zugang zu Informationen, Software und/oder Dokumentation auf der GREEN IT EXPERTS-Website aus Ländern, in denen dieser Zugang rechtswidrig ist, ist nicht gestattet. In diesem Fall und falls der Nutzer in geschäftliche Beziehungen mit GREEN IT EXPERTS treten möchte, sollte der Nutzer zu GREEN IT EXPERTS-Repräsentanten in dem jeweiligen Land Kontakt aufnehmen.
9.4 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.



Haftungshinweis:

Für die Inhalte externer Links/Verknüpfungen übernimmt die GREEN IT EXPERTS UG keine Haftung. Zum Zeitpunkt der Verknüpfung waren für uns keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar. Die Zulassung solcher Verknüpfungen auf Inhalte von oder mit Webseiten Dritter bedeutet nicht, dass diese unsere Auffassung und/oder Meinung wiedergeben. Gestaltung, Inhalte oder Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten stehen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Anbieters.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Green IT Experts UG

1. Vertragsgegenstand

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") finden Anwendung auf alle IT- und Telekommunikationsleistungen, die GREEN IT EXPERTS während der jeweiligen Vertragslaufzeit für den Kunden erbringt. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht. Sie finden auch dann keine Anwendung, wenn seitens des Kunden in einer Bestellung oder der Bestellannahme auf deren Geltung hingewiesen wird und GREEN IT EXPERTS ihnen nicht nochmals ausdrücklich widerspricht.
1.2 Die Vertragsbeziehung der Parteien richtet sich nach folgenden Rechtsgrundlagen in nachfolgend genannter Rangfolge:
- Auftragsbestätigung von GREEN IT EXPERTS
- Angebot des Kunden (in der Regel ein unterzeichnetes Bestellformular)
- produktspezifische Preislisteproduktspezifische Besondere Geschäftsbedingungen ("PPBGB"; soweit vereinbart)
- diese AGB
- produktspezifische Service Level Agreements ("SLA"; soweit vereinbart)
- produktspezifische Leistungsbeschreibungen
1.3 Diese AGB gelten, soweit der Kunde Unternehmer, Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentliches Sondervermögen ist, auch für alle zukünftigen Verträge im obigen Sinne, auch dann, wenn sie nicht nochmals ausdrücklich einbezogen werden.
1.4 GREEN IT EXPERTS hat das Recht, diese AGB oder produktspezifische PPBGB zu ändern, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden und dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist, welche bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar waren und deren Nichtberücksichtigung die Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses merklich stören würde. Wesentliche Regelungen sind insbesondere solche über Art und Umfang der vertraglich vereinbarten Dienstleistungen und die Laufzeit einschließlich der Regelungen zur Kündigung. Ferner können Anpassungen und Ergänzungen dieser AGB oder von produktspezifischen PPBGB vorgenommen werden, soweit dies zur Beseitigung von Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages aufgrund von nach Vertragsschluss entstandenen Regelungslücken erforderlich ist. Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn sich die Rechtsprechung ändert und eine oder mehrere Klauseln dieser AGB oder der produktspezifischen PPBGB hiervon betroffen sind.
1.5 GREEN IT EXPERTS hat das Recht, die produktspezifischen Leistungsbeschreibungen und die produktspezifischen SLA zu ändern, wenn dies aus triftigem Grund erforderlich ist, der Kunde hierdurch gegenüber der bei Vertragsschluss einbezogenen produktspezifischen Leistungsbeschreibung beziehungsweise dem einbezogenen produktspezifischen SLA objektiv nicht schlechter gestellt (z.B. Beibehaltung oder Verbesserung von Funktionalitäten) und von dieser nicht deutlich abgewichen wird. Ein triftiger Grund liegt vor, wenn es technische Neuerungen auf dem Markt für die geschuldeten Dienstleistungen gibt oder wenn Dritte, von denen GREEN IT EXPERTS zur Erbringung ihrer Dienstleistungen notwendige Vorleistungen bezieht, ihr Leistungsangebot ändern.
1.6 GREEN IT EXPERTS hat das Recht, die vereinbarten Preise zum Ausgleich von gestiegenen Kosten im nichtregulierten Bereich zu erhöhen. Dies ist z.B. der Fall, wenn Dritte, von denen GREEN IT EXPERTS zur Erbringung der nach der jeweiligen produktspezifischen Leistungsbeschreibung geschuldeten Dienstleistung notwendige Vorleistungen bezieht, ihre Preise erhöhen.
1.7 Nach den Ziffern 1.4, 1.5 und 1.6 beabsichtigte Änderungen der AGB, der PPBGB, der Leistungsbeschreibung sowie Preiserhöhungen werden dem Kunden mindestens sechs Wochen vor ihrem Wirksamwerden schriftlich mitgeteilt. Dem Kunden steht zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen ein Sonderkündigungsrecht zu. Kündigt der Kunde innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung nicht schriftlich, werden die Änderungen zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens Vertragsbestandteil. Der Kunde wird auf diese Folge in der Änderungsmitteilung besonders hingewiesen.

2. Zustandekommen des Vertrages
2.1 Soweit in diesen AGB nicht anders bestimmt, kommt der Vertrag über die jeweilige Dienstleistung zustande, wenn ein verbindliches Angebot des Kunden durch GREEN IT EXPERTS mittels einer Auftragsbestätigung angenommen wurde. Das Angebot gilt spätestens als durch GREEN IT EXPERTS angenommen, wenn die Dienstleistungen durch GREEN IT EXPERTS zur Verfügung gestellt werden.
2.2 Zur Annahme eines Angebotes ist GREEN IT EXPERTS nicht verpflichtet. GREEN IT EXPERTS kann die Annahme des Angebotes insbesondere von der Leistung einer Sicherheit abhängig machen (vgl. Ziffer 19.1).

3. Allgemeine Pflichten von GREEN IT EXPERTS
3.1 GREEN IT EXPERTS erbringt die in diesen AGB und den jeweils geltenden produktspezifischen PPBGB, SLA sowie Leistungsbeschreibungen und den Preislisten näher definierten Dienstleistungen.
3.2 Das Recht zur Auswahl des mit der Ausführung der Dienstleistungen beauftragten Personals (inkl. der Ansprechpartner des Kunden) sowie das Recht, diesem Weisungen zu erteilen, stehen ausschließlich GREEN IT EXPERTS zu.
3.3 Soweit sich aus der jeweils geltenden produktspezifischen Leistungsbeschreibung nichts Abweichendes ergibt, ist GREEN IT EXPERTS bei der Auswahl der für die Erbringung der vertragsgegenständlichen Dienstleistungen erforderlichen Arbeitsmittel frei.
3.4 GREEN IT EXPERTS ist zur Bereitstellung von Teilleistungen berechtigt, sofern diese eigenständig nutzbar sind.
3.5 Termine und Fristen sind nur verbindlich, wenn GREEN IT EXPERTS diese ausdrücklich schriftlich bestätigt und der Kunde rechtzeitig alle vereinbarten Mitwirkungspflichten erfüllt hat.

4. Mitwirkung
Der Kunde ist insbesondere zur Erbringung folgender Mitwirkungsleistungen verpflichtet:
4.1 Der Kunde wird GREEN IT EXPERTS in dem zur Erbringung der vertragsgegenständlichen Dienstleistungen erforderlichen Umfang Zugang zu den Räumlichkeiten des Kunden gewähren. Zudem wird der Kunde denjenigen Personen, die GREEN IT EXPERTS zur Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten einsetzt und deren Anwesenheit an den Standorten des Kunden erforderlich ist, die für die Erbringung der vertragsgegenständlichen Dienstleistungen erforderlichen Räumlichkeiten und Arbeitsmittel zur Verfügung stellen.
4.2 Der Kunde stellt einen Ansprechpartner zur Verfügung, der bevollmächtigt ist, Entscheidungen zu treffen, die im Rahmen der Erbringung der jeweils vereinbarten Dienstleistung erforderlich sind.
4.3 Der Kunde wird GREEN IT EXPERTS alle zur Erbringung der vereinbarten Dienstleistungen erforderlichen Informationen auf entsprechende Anfrage unverzüglich zur Verfügung stellen. Informationen, von denen der Kunde erkennt oder erkennen muss, dass sie für die Erbringung der Dienstleistungen von Bedeutung sind, wird der Kunde GREEN IT EXPERTS auch ohne Aufforderung übermitteln. Dies gilt insbesondere für vom Kunden vorgenommene Änderungen an seinen technischen Anlagen, soweit diese Auswirkungen auf die zu erbringenden Dienstleistungen haben können.
4.4 Sofern der Kunde von GREEN IT EXPERTS für den Zugriff auf Server o.ä. Passwörter erhält, sind diese geheim zu halten und nur im unbedingt erforderlichen Umfang an einen beschränkten Personenkreis weiterzugeben. Der Kunde wird ihm durch GREEN IT EXPERTS überlassene Standardpasswörter unverzüglich nach deren Übermittlung sowie danach in regelmäßigen Abständen zu ändern, sofern eine Änderung dieser Passwörter durch den Kunden möglich ist. Erhält der Kunde Kenntnis darüber, dass unbefugten Dritten die Passwörter bekannt sind bzw. bekannt sein könnten, hat der Kunde GREEN IT EXPERTS unverzüglich darüber zu unterrichten.
4.5 Sofern nicht ausdrücklich vereinbart ist, dass die Datensicherung durch GREEN IT EXPERTS vorzunehmen ist, trägt der Kunde dafür Sorge, dass seine Daten regelmäßig und gefahrentsprechend, mindestens jedoch einmal wöchentlich, gesichert werden, um bei Verlust der Daten die Rekonstruktion derselben zu ermöglichen. Unabhängig von einer ggf. bestehenden Vereinbarung, dass die Datensicherung durch GREEN IT EXPERTS durchzuführen ist, ist der Kunde selbst dafür verantwortlich, dass Archivierungspflichten, z.B. handelsrechtlicher oder steuerlicher Art, eingehalten werden.
4.6 Der Kunde wird GREEN IT EXPERTS unverzüglich über alle Umstände informieren, die geeignet sind, den Rechenzentrumsbetrieb oder sonstige Einrichtungen von GREEN IT EXPERTS oder anderer Kunden zu beeinträchtigen.
4.7 Soweit der Kunde GREEN IT EXPERTS damit beauftragt, Log Files zu speichern bzw. Nutzungsberichte (Usage Reports) zu erstellen oder GREEN IT EXPERTS damit beauftragt, sonst in irgendeiner Weise Daten zu speichern bzw. ihm zur Verfügung zu stellen, die Rückschlüsse auf das Nutzungsverhalten der von ihm autorisierten Nutzer ermöglicht, steht der Kunde dafür ein, dass Arbeitnehmerrechte hierdurch nicht verletzt, insbesondere Beteiligungsrechte eingehalten werden. Auf § 87 Absatz (1) Ziffer 6 des Betriebsverfassungsgesetzes wird hingewiesen.
4.8 Der Kunde hat GREEN IT EXPERTS jede Änderung seiner Rechtsform, seiner Anschrift, Rufnummer oder Bankverbindung und grundlegende Änderungen seiner finanziellen Verhältnisse (z.B. Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, Zahlungsunfähigkeit) unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Kosten, die durch eine schuldhafte Verzögerung der Übermittlung solcher Daten verursacht werden, hat der Kunde GREEN IT EXPERTS zu erstatten.
4.9 Weitere Mitwirkungspflichten können sich aus den PPBGB, SLA sowie Leistungsbeschreibungen ergeben.
4.10 Der Kunde erbringt seine Mitwirkungspflichten für GREEN IT EXPERTS unentgeltlich.
4.11 Mitwirkungspflichten sind vertragliche Hauptpflichten des Kunden.

5. Beistellungen
5.1 Soweit mit dem Kunden vereinbart ist, dass dieser für die Leistungserbringung Infrastruktur, Hardware und/oder Software beizustellen hat, sind diese Beistellungen pünktlich, für GREEN IT EXPERTS unentgeltlich und in vertragsgemäßem Zustand bereitzustellen. Der Kunde gewährleistet, dass er zu einer dem Zweck des Vertrages entsprechenden Beistellung berechtigt ist.
5.2 Der Kunde trägt dafür Sorge, dass alle Standorte, an denen technische Anlagen von GREEN IT EXPERTS installiert werden sollen, über die notwendigen Stellflächen sowie ausreichend Elektrizität verfügen, dass sie hinreichend klimatisiert sind sowie dass sich die technischen Anlagen dauerhaft in sicherer Arbeitsumgebung befinden und gegen Feuer, Diebstahl und Vandalismus ausreichend gesichert sind.
5.3 Der Kunde stellt GREEN IT EXPERTS die erforderlichen technischen Einrichtungen für Betrieb und Instandhaltung sowie geeignete Leitungswege, Strom und Erdung unentgeltlich und rechtzeitig zur Verfügung und hält diese für die Dauer des Vertrages in funktionsfähigem und ordnungsgemäßem Zustand. Für hierfür eventuell erforderliche Genehmigungen sorgt der Kunde.
5.4 Der Kunde stellt alle für die ordnungsgemäße Erbringung der vertragsgegenständlichen Dienstleistungen erforderlichen Softwarelizenzen bei, es sei denn es ist etwas Abweichendes vereinbart.
5.5 Der Kunde hat im Rahmen der Beistellung von Software, soweit erforderlich, die Zustimmung des jeweiligen Lizenzgebers einzuholen; im Übrigen gelten Ziffern 16.3 und 16.4.
5.6 Ziffer 4.11 findet entsprechende Anwendung.

6. Nutzung durch Dritte
6.1 Dem Kunden ist es ohne vorherige schriftliche Zustimmung von GREEN IT EXPERTS nicht gestattet, die vertragsgegenständlichen Dienstleistungen an Dritte weiterzugeben.
6.2 Dem Kunden ist es ohne vorherige schriftliche Zustimmung von GREEN IT EXPERTS nicht gestattet, gemäß Ziffer 10 verkaufte Waren an Dritte weiter zu veräußern. GREEN IT EXPERTS wird die Zustimmung nicht verweigern, wenn der Kaufpreis durch den Kunden vollständig bezahlt wurde und der jeweilige Hersteller bzw. Distributor einer Übertragung der Ware auf den Dritten zustimmt.

7. Entgelte
7.1 Der Kunde ist zur Zahlung der Entgelte verpflichtet, die sich aus der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen produktspezifischen Preisliste ergeben, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Die vereinbarten Entgelte verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.
7.2 Einmalige, monatliche und nutzungsabhängige Entgelte werden ab der Bereitstellung (siehe hierzu die Regelung in den jeweils geltenden PPBGB) oder spätestens ab der erstmaligen Nutzung der vereinbarten Dienstleistungen berechnet; dies gilt auch im Hinblick auf Teilleistungen.
7.3 Nutzungsabhängige Entgelte werden, sofern nicht eine pauschale Vergütung vereinbart wurde, unter Zugrundelegung der von GREEN IT EXPERTS gemessenen Verbrauchswerte berechnet und monatlich nachträglich in Rechnung gestellt.
7.4 Der Rechnungsbetrag wird zehn (10) Tage nach Zugang der Rechnung fällig.
7.5 Einmalige Entgelte werden mit der ersten monatlichen Rechnung berechnet.
7.6 GREEN IT EXPERTS ist berechtigt, regelmäßige nutzungsunabhängige Entgelte monatlich im Voraus zu berechnen.
7.7 Soweit mit dem Kunden Bankeinzug vereinbart ist, werden die für die Dienstleistungen in Rechnung gestellten Entgelte frühestens zehn (10) Tage nach Zugang der Rechnung im SEPA-Lastschriftverfahren durch GREEN IT EXPERTS vom durch den Kunden benannten Konto eingezogen. Der Kunde ist verpflichtet, für eine ausreichende Deckung auf dem angegebenen Konto Sorge zu tragen.
7.8 Gebühren und Bearbeitungskosten aus der Rückbelastung eines Bankeinzuges fälliger Entgelte trägt der Kunde mindestens in Höhe von 5 Euro, sofern die Rückbelastung auf Ursachen aus dem Verantwortungsbereich des Kunden beruht. GREEN IT EXPERTS steht der Nachweis höherer, dem Kunden steht der Nachweis geringerer Kosten der Rückbelastung offen.
7.9 Bei Widerruf der Einwilligung des Kunden zum Lastschriftverfahren erhebt GREEN IT EXPERTS ein angemessenes Bearbeitungsentgelt für die administrative Abwicklung.
7.10 Alle Entgelte verstehen sich ohne Abzug etwaiger Quellensteuern oder sonstiger Abzugssteuern, die von einer ausländischen Steuerbehörde oder einem sonstigen Hoheitsträger festgesetzt werden und/oder aufgrund Rechtsvorschriften geschuldet werden (nachfolgend insgesamt "Quellensteuern"). Sofern der Kunde Quellensteuern entrichten muss, hat der Kunde dennoch das volle vereinbarte Entgelt an GREEN IT EXPERTS zu entrichten. GREEN IT EXPERTS wird den Kunden bei einer diesbezüglichen Rückerstattung der Quellensteuer angemessen unterstützen; hierbei hat der Kunde GREEN IT EXPERTS von ggf. anfallenden Kosten freizustellen.

8. Laufzeit und Kündigung
8.1 Der jeweilige Vertrag hat, soweit nicht - insbesondere durch das Angebot des Kunden etwas anderes vereinbart wird, eine zwölfmonatige Mindestvertragslaufzeit. Wird der jeweilige Vertrag nicht mit einer Frist von drei (3) Monaten zum Ende der Mindestvertragslaufzeit gekündigt, verlängert sich seine Laufzeit um weitere zwölf (12) Monate. Sofern der betreffende Vertrag nicht mit einer Frist von drei (3) Monaten zum Ende dieser Verlängerung gekündigt wird, verlängert er sich um weitere Zwölfmonatsintervalle, sofern er nicht mit gleicher Frist zum Ende des jeweiligen Zwölfmonatsintervalls gekündigt wird. Regelungen zum Beginn der Mindestvertragslaufzeit sind in den jeweils geltenden PBGB enthalten.
8.2 Das Recht der Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
8.3 Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung durch GREEN IT EXPERTS nach Setzung und erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten angemessenen Frist liegt insbesondere vor, wennder Kunde mit Zahlungsverpflichtungen in Höhe eines Monatsentgeltes, mindestens jedoch in Höhe von 75 Euro, für mehr als 14 Tage in Zahlungsverzug kommt, und trotz entsprechender Aufforderung innerhalb weiterer 14 Tage nach Aufforderung von GREEN IT EXPERTS keine Sicherheit gemäß Ziffer 19 gestellt hat oderwenn GREEN IT EXPERTS eine vom Kunden gestellte Sicherheit in Anspruch genommen hat und der Kunde diese nicht innerhalb weiterer 14 Tage nach Aufforderung entsprechend der Anforderungen von GREEN IT EXPERTS wieder aufgestockt hat.
8.4 Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung durch GREEN IT EXPERTS ohne Bestimmung und erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist liegt insbesondere vor,wenn der Kunde sich für zwei (2) aufeinander folgende Monate mit der geschuldeten Vergütung bzw. einem nicht unerheblichen Teil dieser Vergütung oder in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei (2) Monate erstreckt, mit einer Vergütung, welche der Höhe nach der Summe von zwei (2) durchschnittlichen Monatsrechnungen entspricht, in Zahlungsverzug befindet. Maßgeblich für die Berechnung des Durchschnittswerts ist der Durchschnittsbetrag der Rechnungen, die der Kunde in den letzten sechs (6) Monaten vor Eintritt des erstmaligen Verzuges erhalten hat bzw., sofern noch nicht Rechnungen für einen Zeitraum von sechs (6) Monaten gestellt wurden, der Durchschnittsbetrag der vor Eintritt des erstmaligen Verzuges gestellten Rechnungen. Anstelle einer fristlosen Kündigung kann GREEN IT EXPERTS vom Kunden verlangen, eine angemessene Sicherheit gemäß Ziffer 19 zu stellen oder wenn der Kunde zahlungsunfähig oder überschuldet ist oder
ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Kunden mangels die Kosten dieses Verfahrens deckender Masse abgelehnt oder eingestellt wird oder der Kunde freiwillig oder unfreiwillig ein Verfahren zu seiner Auflösung, Liquidation oder Abwicklung eingeleitet hat.
8.5 Kündigungen bedürfen der Schriftform.
8.6 Wird das Vertragsverhältnis durch außerordentliche Kündigung vorzeitig beendet und beruht diese Kündigung auf einem vertragswidrigen Verhalten des Kunden, so ist dieser verpflichtet, die vertragliche Vergütung die bis zu dem Zeitpunkt, zu dem eine ordentliche Kündigung das Vertragsverhältnis beendet hätte, vom Kunden zu entrichten gewesen wäre, zu 50% zu zahlen. Dabei wird die Gesamtsumme der noch zu zahlenden Vergütung mit Wirksamkeit der Kündigungserklärung fällig. Den Parteien steht der Nachweis offen, dass GREEN IT EXPERTS durch die vorzeitige Kündigung ein geringerer bzw. ein höherer Schaden entstanden ist.

9. Leistungsstörungen
9.1 GREEN IT EXPERTS wird Störungen, sofern sie in ihrem Verantwortungsbereich liegen, nach den Regelungen der jeweiligen produktspezifischen Leistungsbeschreibung sowie nach einem ggf. vereinbarten SLA beseitigen. Soweit auf eine Störung kein SLA Anwendung findet und für diese Störung keine Regelungen in der jeweiligen produktspezifischen Leistungsbeschreibung getroffen wurden, erfolgt die Entstörung innerhalb angemessener Frist.
9.2 Der Kunde ist verpflichtet, GREEN IT EXPERTS erkennbare Mängel oder Störungen unverzüglich anzuzeigen und GREEN IT EXPERTS in zumutbarem Umfang bei der Entstörung zu unterstützen.
9.3 Alle Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an den dem Kunden im Rahmen des Vertragsverhältnisses überlassenen technischen Anlagen dürfen ausschließlich durch GREEN IT EXPERTS oder durch von GREEN IT EXPERTS beauftragte Dritte vorgenommen werden.
9.4 Ergibt die Überprüfung einer Störungsmeldung, dass keine Störung der technischen Anlagen von GREEN IT EXPERTS vorlag, hat der Kunde GREEN IT EXPERTS den für die Überprüfung der Störung entstandenen Aufwand zu ersetzen, wenn der Kunde bei Fehlersuche in zumutbarem Umfang hätte erkennen können, dass die Störung nicht von GREEN IT EXPERTS verursacht war.
9.5 Sofern durch GREEN IT EXPERTS bereitgestellte Software durch den jeweiligen Hersteller bzw. Distributor nicht mehr angeboten wird und auch der Support hierfür endet (End of Maintenance, End of Mainstream Support), wird GREEN IT EXPERTS den Kunden hierüber informieren und ihm das Datum nennen, an dem der Support ausläuft. Der Kunde kann GREEN IT EXPERTS in diesem Fall mit einem kostenpflichtigen Upgrade bzw. Release-Wechsel der betroffenen Software beauftragen. Nimmt der Kunde das diesbezügliche Angebot von GREEN IT EXPERTS nicht an,gelten vereinbarte Service Level (siehe hierzu die jeweilige produktspezifische Leistungsbeschreibung, oder, soweit vereinbart, das jeweils geltende Service Level Agreement) mit der Maßgabe, dass ein Ausfall bzw. eine Störung der betroffenen Software mit Ablauf des von GREEN IT EXPERTS mitgeteilten Datums bei der Berechnung der geschuldeten Service Level nicht in Betracht gezogen werden. GREEN IT EXPERTS schuldet die Wiederherstellung bzw. die Beseitigung von Störungen der betroffenen Software nur im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten;weist GREEN IT EXPERTS den Kunden darauf hin, dass keine Maßnahmen seitens des Herstellers bzw. Distributors zur Anpassung der Software mehr erfolgen, ndere auch bei bestehenden Sicherheitslücken oder neuen Angriffsverfahren. Hieraus sich ergebende Kompatibilitäts- und
Sicherheitsimplikationen sind daher durch den Kunden zu verantworten.
9.6 GREEN IT EXPERTS kann sich nicht dergestalt verpflichten, dass durch bereitgestellte Sicherheitslösungen (Virenschutz, Firewalls, Spamfilter etc.) ein vollständiger Schutz der Infrastruktur des Kunden erreicht wird. GREEN IT EXPERTS verwendet bekannte bzw. bewährte Tools, die regelmäßig aktualisiert werden. Dennoch kann GREEN IT EXPERTS nicht ausschließen, dass z.B. ein neues Angriffsverfahren die Netze und die daran angeschlossenen Komponenten des Kunden erreicht, bevor die Hersteller dieser Tools eine Aktualisierung herausgegeben haben, die dieses Angriffsverfahren erkennt. Dies liegt daran, dass zwischen dem Auftreten eines neuen Angriffsverfahrens und der Reaktion der Security-Software-Hersteller naturgemäß immer eine gewisse Zeitspanne liegt. Daher kann sich GREEN IT EXPERTS nicht im Hinblick auf die absolute Sicherheit der zu schützenden Infrastruktur verpflichten.
9.7 GREEN IT EXPERTS kann die Dienstleistungen jederzeit aussetzen und/oder die Übermittlung der vom Kunden bzw. Nutzer bereitgestellten Inhalte einstellen, wenndies erforderlich ist, um Wartungsarbeiten zur Aufrechterhaltung der Qualität der Dienstleistungen durchzuführen (vgl. die produktspezifische Leistungsbeschreibung bzw., soweit vereinbart, das produktspezifische SLA); dies erforderlich ist, um einer behördlichen und/oder gerichtlichen Anordnung Folge zu leisten;der Kunde GREEN IT EXPERTS bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag behindert oder die Nutzung offensichtlich rechtswidrig oder missbräuchlich ist.

10. Besondere Regelungen für den Verkauf von Waren
Sofern die Parteien Leistungen vereinbaren, die dem Kaufvertragsrecht unterliegen, d.h. insbesondere bei Verkauf von Hardware bzw. Software ("Ware") gelten die folgenden Regelungen. Im Fall des Verkaufs von Software gelten zudem Ziffern 16.1, 16.2 und 16.4, 16.1 allerdings mit der Maßgabe, dass die Nutzungsrechte auf unbeschränkte Zeit eingeräumt werden.
10.1 Bis zur vollständigen Zahlung des vereinbarten Kaufpreises behält sich GREEN IT EXPERTS das Eigentum an der Ware vor. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insbesondere Pfändungen, wird der Kunde gegenüber dem Dritten auf das Eigentum von GREEN IT EXPERTS hinweisen und GREEN IT EXPERTS unverzüglich benachrichtigen, damit diese ihre Eigentumsrechte durchsetzen kann. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, GREEN IT EXPERTS die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Kunde. Im Fall des Verkaufs von Software behält sich GREEN IT EXPERTS zudem gemäß Ziffer 16.1 eingeräumte Nutzungsrechte bis zur vollständigen Zahlung des vereinbarten Kaufpreises vor. Bis zur Zahlung des Kaufpreises sind Nutzungsrechte nur vorläufig und durch GREEN IT EXPERTS frei widerruflich eingeräumt.
10.2 War Hardware bei Gefahrübergang mangelhaft, kann GREEN IT EXPERTS den Anspruch des Kunden auf Nacherfüllung nach eigener Wahl durch Reparatur der Hardware ("Mängelbeseitigung") oder durch Lieferung mangelfreier Hardware ("Nachlieferung") erfüllen. Der Kunde räumt GREEN IT EXPERTS die erforderliche Zeit und Gelegenheit zur Durchführung der Nacherfüllung ein. Im Falle der Nachlieferung hat der Kunde dafür Sorge zu tragen, dass die mangelhafte Hardware bei Lieferung der mangelfreien Hardware durch den Kunden an GREEN IT EXPERTS herausgegeben wird. Soweit das Eigentum an der mangelhaften Hardware vor der Nachlieferung bereits auf den Kunden übergegangen ist, wird dieses Eigentum durch die Herausgabe der mangelhaften Hardware an GREEN IT EXPERTS auf diesen übertragen. Mit der Übergabe der nachgelieferten Hardware an den Kunden überträgt GREEN IT EXPERTS dem Kunden das Eigentum an nachgelieferter Hardware, sofern der Kaufpreis zu diesem Zeitpunkt bereits vollständig bezahlt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, überträgt GREEN IT EXPERTS das Eigentum an der nachgelieferten Hardware unter Eigentumsvorbehalt. In diesem Fall gilt Ziffer 10.1 entsprechend.
10.3 War Software bei Gefahrübergang mangelhaft, kann GREEN IT EXPERTS den Anspruch des Kunden auf Nacherfüllung nach eigener Wahl durch Beseitigung des Mangels oder Überlassung einer neuen mangelfreien Software erfüllen. Die Mangelbeseitigung kann bei Software auch darin bestehen, dass GREEN IT EXPERTS dem Kunden zumutbare Möglichkeiten aufzeigt, die Auswirkungen des Mangels zu vermeiden (Workaround). Der Kunde räumt GREEN IT EXPERTS die erforderliche Zeit und Gelegenheit zur Durchführung der Nacherfüllung ein.
10.4 Für unerhebliche Mängel bestehen keine Ansprüche wegen Sachmängeln.
10.5 Mängelansprüche verjähren nach Ablauf von zwölf (12) Monaten ab Gefahrübergang. Ansprüche des Kunden nach Ziffer 12 sowie - im Hinblick auf Software - nach Ziffer 16 bleiben hiervon unberührt.
10.6 Soweit vorstehend nicht abweichend geregelt, stehen dem Kunden Mängelansprüche gemäß den gesetzlichen Regelungen zu.

11. Besondere Regelungen für die Erbringung von Werkleistungen
Sofern die Parteien Leistungen vereinbaren, die dem Werkvertragsrecht unterliegen, gelten die folgenden Regelungen:
11.1 Die Verantwortung für die Erreichung eines bestimmten Erfolges trägt GREEN IT EXPERTS nur, soweitdie dafür maßgeblichen Kriterien bei Vertragsabschluss in Bezug auf Umfang und Wirkung konkret und abschließend definiert und vereinbart wurden und der Kunde seine Mitwirkungspflichten rechtzeitig und ordnungsgemäß erfüllt; es sei denn, diese haben keine Auswirkungen auf die Leistungserbringung.
11.2 GREEN IT EXPERTS ist verpflichtet, dem Kunden die Bereitschaft zur Abnahme mindestens in Textform anzuzeigen. Der Kunde wird, sofern keine andere Regelung getroffen wurde, spätestens fünf (5) Werktage nach Anzeige der Abnahmebereitschaft mit der Abnahme beginnen und führt diese zusammen mit GREEN IT EXPERTS durch. Die Werkleistungen gelten als abgenommen, wenn der Kunde die durch GREEN IT EXPERTS erbrachten Leistungen bestimmungsgemäß nutzt oder wenn der Kunde nicht innerhalb von vier (4) Wochen ab dem Datum, an dem dem Kunden die Anzeige von GREEN IT EXPERTS über seine Bereitschaft zur Abnahme zugegangen ist, schriftlich Mängel der
Fehlerklasse 1 gegenüber GREEN IT EXPERTS mitteilt.Fehlerklasse 1: die zweckmäßige Nutzung ist z.B. aufgrund von Fehlfunktionen, falschen Arbeitsergebnissen oder zu langen Antwortzeiten unmöglich oder schwerwiegend eingeschränkt;
Fehlerklasse 2: die zweckmäßige Nutzung ist z.B. aufgrund von Fehlfunktionen, falschen Arbeitsergebnissen oder zu langen Antwortzeiten zwar nicht unmöglich oder schwerwiegend eingeschränkt, die Nutzungseinschränkung ist gleichwohl nicht unerheblich;
Fehlerklasse 3: alle Fehler, die nicht der Fehlerklassen 1 und 2 zugeordnet werden können
11.3 Die endgültige Zuordnung dieser Fehler in eine der obigen Fehlerklassen erfolgt einvernehmlich zwischen den Parteien. § 640 Absatz (1) Satz 2 PBGB bleibt unberührt.
11.4 Etwaige Mängel sind GREEN IT EXPERTS durch den Kunden schriftlich anzuzeigen. Waren die Leistungen bei Gefahrübergang mangelhaft, hat GREEN IT EXPERTS nach ihrer Wahl diese Mängel zu beheben oder ein neues Werk herzustellen ("Nacherfüllung"); die Ermöglichung einer zumutbaren Umgehung (Workaround) des Mangels stellt eine ausreichende Nacherfüllung dar. Gelingt GREEN IT EXPERTS die Nacherfüllung zweimal innerhalb einer angemessen vom Kunden schriftlich zu setzenden Nachfrist nicht, kann der Kunde seine Ansprüche gemäß den gesetzlichen Regelungen geltend machen, wobei das Recht auf Selbstvornahme des Kunden aus § 637 PBGB ausgeschlossen wird. Unerhebliche Mängel berechtigen den Kunden nicht zum Rücktritt vom Vertrag; ein Anspruch auf Minderung des Kunden bleibt hiervon unberührt.
11.5 Abweichende Regelungen zu werkvertraglichen Leistungen bzw. zur Abnahme können sich aus den Besonderen Bedingungen ergeben; die Regelungen zur Rangfolge der Rechtsgrundlagen gemäß Ziffer 1.2 gelten diesbezüglich nicht.

12. Haftung
Sofern und soweit GREEN IT EXPERTS keine öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdienste im Sinne des Telekommunikationsgesetzes (siehe hierzu Ziffer 13) erbringt, haftet GREEN IT EXPERTS nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen:
12.1 GREEN IT EXPERTS haftet unbegrenzt in Fällen der ausdrücklichen und schriftlichen Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos, bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Sach- oder Vermögensschäden sowie wegen vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
12.2 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
12.3 GREEN IT EXPERTS haftet im Falle einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung nur bei solchen vertragswesentlichen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (so genannte Kardinalpflichten, z.B. die schuldhafte Verletzung der im jeweiligen SLA angegebenen Verfügbarkeit). GREEN IT EXPERTS haftet hierbei jedoch begrenzt auf den bei Vertragsschluss voraussehbaren, vertragstypischen Schaden.
12.4 Im Falle einer Haftung nach Ziffer 12.3 haftet GREEN IT EXPERTS zudem beschränkt bis zu einer Höhe von 15.000 Euro je Schadensfall. Für mehrere Schadensfälle in einem Vertragsjahr ist die Haftung in der Summe auf 30.000 Euro begrenzt.
12.5 Sofern die Anfertigung von Datensicherungen keine Leistung ist, die GREEN IT EXPERTS ausdrücklich übernommen hat, haftet GREEN IT EXPERTS für den Verlust oder die Beschädigung von Daten und Programmen und deren Wiederherstellung nur insoweit, als dieser Verlust nicht durch angemessene Vorsorgemaßnahmen, insbesondere die tägliche Anfertigung von Sicherungskopien aller Daten und Programme, vermeidbar gewesen wäre.
12.6 Die verschuldensunabhängige Haftung von GREEN IT EXPERTS für Mängel, die bei Vertragsschluss bereits vorliegen (§ 536 a PBGB) ist ausgeschlossen. Die Haftungsregelungen gemäß Ziffern 12.1 bis 12.5 bleiben unberührt.
12.7 Soweit die Haftung wirksam nach vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Arbeitnehmer, der sonstigen Mitarbeiter, Organe, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von GREEN IT EXPERTS.

13. Haftung nach dem TKG
Sofern und soweit GREEN IT EXPERTS öffentlich zugängliche Telekommunikationsdienste im Sinne des Telekommunikationsgesetzes erbringt, haftet GREEN IT EXPERTS abweichend von Ziffer 12 für Vermögensschäden im Falle einer fahrlässigen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung bei der Erbringung solcher Telekommunikationsdienste der Höhe nach begrenzt auf maximal 2.500 Euro je Kunde, wobei die Haftung unabhängig von der Schadensart gegenüber der Gesamtheit der Geschädigten auf maximal 3.000 Euro begrenzt ist. Übersteigen die Beträge, die mehreren Kunden aufgrund desselben Ereignisses und wegen einer Pflichtverletzung bei der Erbringung von öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdiensten im Sinne des Telekommunikationsgesetzes zu leisten sind, die Höchstgrenze, so wird der Schadensersatz in dem Verhältnis gekürzt, in dem die Summe aller Schadensersatzansprüche zur Höchstgrenze steht. Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht für Ansprüche auf Ersatz des Schadens, der durch Verzug der Zahlung von Schadensersatz entsteht.

14. Verjährung
Ansprüche des Kunden verjähren in sechs Monaten ab Kenntnis, spätestens jedoch nach 12 Monaten nach dem Zeitpunkt, in dem die betreffende Dienstleistung erbracht oder die betreffende Pflichtverletzung begangen wurde. Die gesetzlichen Verjährungsregeln für vorsätzliche und grob fahrlässige Handlungen, für Ansprüche wegen vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund von arglistiger Täuschung und für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

15. Höhere Gewalt
15.1 Keine der Parteien hat Lieferverzögerungen und Leistungsstörungen aufgrund von Ereignissen höherer Gewalt zu vertreten.
15.2 Als Ereignisse höherer Gewalt gelten insbesondere Streik, rechtmäßige unternehmensinterne Arbeitskampfmaßnahmen, Krieg, terroristische Anschläge, Unruhen, Naturgewalten, Feuer, Sabotageangriffe durch Dritte (wie z.B. durch Denial of Service Attacks) oder der unverschuldete Wegfall von Genehmigungen. Die Parteien werden sich gegenseitig über den Eintritt von Ereignissen höherer Gewalt informieren.

16. Lizenzrechte
16.1 Sofern dem Kunden unter Geltung dieser AGB Software von GREEN IT EXPERTS überlassen wird, wird dem Kunden für die vereinbarte Laufzeit ein Nutzungsrecht in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen des jeweiligen Herstellers bzw. Distributors eingeräumt.
16.2 Etwaige Freistellungsverpflichtungen von GREEN IT EXPERTS gegenüber dem Kunden richten sich nach den jeweiligen Lizenzbedingungen des Herstellers bzw. Distributors. Sofern der Kunde von Dritten wegen einer behaupteten Verletzung von Schutzrechten im Zusammenhang mit der durch GREEN IT EXPERTS überlassenen Software in Anspruch genommen wird, bleiben die geeigneten Abwehrmaßnahmen, Vergleichsverhandlungen und die Führung eventueller Rechtsstreitigkeiten in jedem Falle GREEN IT EXPERTS bzw. dem entsprechenden Hersteller oder Distributor vorbehalten. Der Kunde wird gegen ihn geltend gemachte Ansprüche nur mit schriftlicher Genehmigung von GREEN IT EXPERTS anerkennen. Der Kunde ist verpflichtet, GREEN IT EXPERTS bzw. den Hersteller oder Distributor bei der Führung von Rechtsstreitigkeiten und Vergleichsverhandlungen angemessen zu unterstützen.
16.3 Sofern Software durch den Kunden beigestellt wird, räumt der Kunde GREEN IT EXPERTS sämtliche für die Erreichung des Vertragszweckes erforderlichen Nutzungsrechte ein. Wird GREEN IT EXPERTS von Dritten wegen einer behaupteten Verletzung von Schutzrechten im Zusammenhang mit der durch den Kunden beigestellten Software in Anspruch genommen, so ist der Kunde verpflichtet, GREEN IT EXPERTS von diesen Ansprüchen freizustellen, es sei denn GREEN IT EXPERTS hat den Rechtsverstoß zu vertreten. GREEN IT EXPERTS ist nicht berechtigt, mit dem Dritten - ohne Zustimmung des Kunden - Vereinbarungen zur Beilegung des Rechtsstreits zu treffen, insbesondere einen Vergleich abzuschließen. Letzteres gilt nicht, wenn der Kunde sich weigert, der Aufforderung von GREEN IT EXPERTS auf Freistellung von Rechten Dritter nachzukommen. Die Freistellungspflicht des Kunden bezieht sich auf alle Kosten, Aufwendungen und Schäden, die GREEN IT EXPERTS aus oder im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme durch einen Dritten erwachsen.
16.4 Die Parteien werden sich gegenseitig unverzüglich schriftlich benachrichtigen, falls ihnen gegenüber Ansprüche wegen Verletzung von Rechten Dritter geltend gemacht werden.

17. Abwerbeverbot
Mitarbeiter von GREEN IT EXPERTS, die im Rahmen des Vertrages für den Kunden tätig waren, dürfen bis zwölf Monate nach Abschluss dieser Tätigkeit nur mit Zustimmung von GREEN IT EXPERTS vom Kunden aktiv abgeworben werden. Maßgeblich für den Beginn der Zwölfmonatsfrist ist der tatsächliche Abschluss der Tätigkeit (also nach vollständiger Abwicklung) oder die Beendigung des Vertrages, je nachdem, welcher Zeitpunkt später liegt.

18. Abtretungsverbot, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht
18.1 Der Kunde ist nicht berechtigt, Ansprüche gegenüber GREEN IT EXPERTS an Dritte abzutreten. § 354a HGB bleibt unberührt.
18.2 Der Kunde kann wegen Mängeln nur aufrechnen oder Zahlungen zurückbehalten, soweit ihm tatsächlich Zahlungsansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln der Leistung zustehen. Wegen sonstiger Mängelansprüche kann der Kunde Zahlungen nur zu einem unter Berücksichtigung des Mangels verhältnismäßigen Teil zurückbehalten. Ziffer 10.4 gilt entsprechend. Der Kunde hat kein Zurückbehaltungsrecht, wenn sein Mangelanspruch verjährt ist. Im Übrigen kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen oder eine Zurückbehaltung ausüben.

19. Sicherheitsleistungen
19.1 GREEN IT EXPERTS ist berechtigt, die Annahme des Angebotes des Kunden von einer Sicherheitsleistung abhängig zu machen.
19.2 Sofern der Kunden keine Sicherheit gemäß Ziffer 19.1 geleistet hat oder soweit der Kunde eine Sicherheit gemäß Ziffer 19.1 geleistet hat, diese jedoch die in Ziffer 19.3 genannte Höhe unterschreitet, ist GREEN IT EXPERTS berechtigt, nach Vertragsbeginn eine Sicherheitsleistung vom Kunden zu fordern, wenn der Kunde mit Zahlungsverpflichtungen für mehr als 14 Tage in Verzug kommt. Wird die Sicherheit nicht binnen weiterer 14 Tage nach Aufforderung an GREEN IT EXPERTS geleistet, so ist GREEN IT EXPERTS berechtigt, gemäß Ziffer 8.2 i.V.m. Ziffer 8.3 außerordentlich zu kündigen.
19.3 Die Sicherheitsleistung ist auf Anforderung durch GREEN IT EXPERTS unbeschadet sonstiger gesetzlicher und vertraglicher Rechte in Geld oder durch eine selbstschuldnerische, unbefristete und unwiderrufliche Bankbürgschaft einer deutschen Bank zugunsten von GREEN IT EXPERTS, und zwar in Höhe der Summe der Rechnungsbeträge der letzten vier (4) Monate vor Eintritt des Verzugs zu stellen. Die Bank verzichtet auf die Einreden aus den §§ 768, 770 Absatz (1), 771 PBGB.
19.4 Bei Aufstockung des Vertragsvolumens hat GREEN IT EXPERTS das Recht, eine entsprechende Anpassung der gestellten Sicherheit zu verlangen.
19.5 Die Sicherheit wird nach Beendigung des Vertrages zurückgewährt, wenn keine Ansprüche gegen den Kunden mehr bestehen. GREEN IT EXPERTS ist berechtigt, sich im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden aus der Sicherheit zu befriedigen. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, die Sicherheit binnen einer Frist von zwei (2) Wochen auf den Ursprungsbetrag aufzufüllen.

20. Sonstiges
20.1 Für alle Ansprüche aus der vertraglichen Beziehung zum Kunden gilt ausschließlich deutsches Recht. UN Kaufrecht ist ausgeschlossen.
20.2 Gerichtsstand ist Lüneburg.
20.3 Änderungen und Ergänzungen dieser AGB, der PBGB, der Leistungsbeschreibungen, der SLA und der Preislisten bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung dieses Schriftformerfordernisses.

AEB

Allgemeine Einkaufsbedingungen (AEB) der GREEN IT EXPERTS UG

Stand 01.01.2010

I. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

1. GELTUNGSBEREICH

1.1 Diese allgemeinen Einkaufsbedingungen ("AEB") gelten für alle Verträge der GREEN IT EXPERTS UG durch die Kauf-, Werk- oder Dienstleistungen sowie sonstige Leistungen von Dritten ("Auftragnehmer") bezogen werden ("Einkaufsverträge").
1.2 Diese AEB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder ergänzende Bedingungen des Auftragnehmers gelten auch dann nicht, wenn GREEN IT EXPERTS die Leistung in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Auftragnehmers vorbehaltlos annimmt.
1.3 Besteht zwischen GREEN IT EXPERTS und dem Auftragnehmer ein Rahmenvertrag, der für den Gegenstand der jeweiligen Bestellung Regelungen trifft, so gilt der jeweilige Rahmenvertrag vorrangig gegenüber diesen AEB.

2. ZUSTANDEKOMMEN DES EINKAUFSVERTRAGES
2.1 Ein Einkaufsvertrag kommt zustande, wenn GREEN IT EXPERTS ein Angebot des Auftragnehmers schriftlich annimmt oder wenn der Auftragnehmer eine Bestellung von GREEN IT EXPERTS schriftlich annimmt. Näheres zur Schriftform ergibt sich aus Ziffer 16.
2.2 Der Auftragnehmer ist für acht (8) Wochen an sein Angebot gebunden.
2.3 Zur Annahme eines Angebotes ist GREEN IT EXPERTS nicht verpflichtet.
2.4 Unterbreitet GREEN IT EXPERTS dem Auftragnehmer ein Angebot auf Abschluss eines Einkaufsvertrages, muss dieser, soweit im Angebot nicht anders angegeben, innerhalb von 7 Werktagen schriftlich erklären, ob er das Angebot annimmt. Anderenfalls ist GREEN IT EXPERTS nicht mehr an das Angebot gebunden.

3. LEISTUNGSUMFANG
3.1 Der im Einkaufsvertrag jeweils vereinbarte Preis ist ein Festpreis und schließt die Lieferung "frei Bestimmungsort" ein. Mit dem Preis sind sämtliche Transport-, Versicherungs-, Verpackungs- und sonstige Nebenkosten und Entgelte bis zur Anlieferung / Aufstellung in betriebsfähigem Zustand am von GREEN IT EXPERTS benannten Bestimmungsort. abgegolten, soweit nichts anderes vereinbart ist.
3.2 Der von GREEN IT EXPERTS benannte Bestimmungsort ist der rechtliche Erfüllungsort für die Leistung.
3.3 Im Preis sind die Kosten für eventuell anfallende Installations-, Integrations- und Transferierungsarbeiten, die vom Auftragnehmer ohne Störung des laufenden Betriebs bei GREEN IT EXPERTS, erforderlichenfalls auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten, zu erbringen sind, enthalten.
3.4 Für die Nutzung relevante Anleitungen für Betrieb, Bedienung, Gebrauch und Service oder sonstige Dokumente sind in deutscher Sprache mitzuliefern und mit dem Preis abgegolten.
3.5 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Bestimmungen des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (ElektroG) einzuhalten und die sich daraus für GREEN IT EXPERTS ergebenden Verpflichtungen wahrzunehmen und - soweit diese nicht übertragbar sind - GREEN IT EXPERTS bei deren Erfüllung zu unterstützen. Er verpflichtet sich diesbezüglich insbesondere, für GREEN IT EXPERTS kostenfrei die Herstellerkennzeichnung gemäß § 7 Satz 1 ElektroG nach der Vorgabe von GREEN IT EXPERTS auf den Vertragsgegenstand aufzubringen sowie den jeweiligen Vertragsgegenstand mit dem Symbol gemäß § 7 Satz 2 ElektroG in Verbindung mit Anlage 2 des ElektroG nach der Vorgabe von GREEN IT EXPERTS zu kennzeichnen.
3.6 Der Auftragnehmer ist zur unentgeltlichen Rücknahme und zum fachgerechten Abholen und Entsorgen von Verpackungsmaterial verpflichtet. Auf Verlangen ist ein Nachweis über die gesetzeskonforme Entsorgung zu führen. Kommt der Auftragnehmer dieser Verpflichtung nicht nach, ist GREEN IT EXPERTS berechtigt, das Abholen und Entsorgen auf Kosten des Auftragnehmers vornehmen zu lassen.
3.7 Der Auftragnehmer versichert, sämtliche Pflichten, die die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 vom 18.12.2006 (Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe, "REACH-VO") ihm und GREEN IT EXPERTS innerhalb ihres Geltungsbereichs auferlegt, nach den Vorgaben der REACH-VO auf eigene Kosten zu erfüllen. Soweit die REACH-VO einer Übertragung von Pflichten entgegensteht, wird der Auftragnehmer GREEN IT EXPERTS hierüber unverzüglich informieren und GREEN IT EXPERTS bei der Erfüllung der ihr obliegenden Pflichten vollumfänglich unterstützen. Hat der Auftragnehmer seinen Sitz außerhalb der Europäischen Gemeinschaft, so hat er auf seine Kosten einen Vertreter mit Sitz innerhalb der Europäischen Gemeinschaft zu bestellen, der die Verpflichtungen nach Artikel 8 der REACH-VO erfüllt, und GREEN IT EXPERTS entsprechend zu informieren.
3.8 Jeder Lieferung ist ein Lieferschein beizufügen. Lieferscheine und, soweit vereinbart, Versandanzeigen müssen enthalten:
- Nummer, Geschäftszeichen und Datum der Bestellung,
- Nummer einer etwaigen Teillieferung,
- Nummer und Datum des Lieferscheins,
- Datum der Absendung,
- Angaben über Art und Umfang der Lieferung sowie im Auftrag vermerkte Materialnummern und Positionsnummern,
- Versandart und Hersteller- Seriennummer
3.9 Ist die Abrechnung von Leistungen nach Stundensätzen vereinbart, werden Reise- und Wartezeiten sowie Reisekosten nicht gesondert vergütet.

4. SELBSTSTÄNDIGE LEISTUNGSERBRINGUNG
4.1 Der Auftragnehmer erbringt die vertragsgegenständlichen Leistungen selbständig sowie eigenverantwortlich.
4.2 Der Einsatz von Dritten als Subunternehmer bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von GREEN IT EXPERTS.
4.3 Der Auftragnehmer hat die alleinige Weisungsbefugnis für die von ihm eingesetzten eigenen Angestellten und diejenigen seiner Vertragspartner. Er ist in der Organisation der Leistungserbringung und in der Einteilung der Zeit seiner Tätigkeit frei. Soweit erforderlich, wird er sich jedoch bei einer etwaigen Zusammenarbeit mit anderen Auftragnehmern oder am Projekt beteiligter Dritter über die Tätigkeitszeit abstimmen und die vereinbarten Termine einhalten.
4.4 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, eingenommene Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) als freier Unternehmer ordnungsgemäß an das Finanzamt abzuführen sowie die von GREEN IT EXPERTS erhaltene Vergütung eigenständig und ordnungsgemäß zu versteuern.

5. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN / RECHNUNG / STEUERN
5.1 Die Begleichung der Rechnung erfolgt nach Erfüllung der Leistung. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage bei 3% Skonto, 30 Tage bei 2% Skonto oder 60 Tage netto. Die Zahlungsfrist beginnt mit dem ersten Tag nach Eingang der prüfbaren Rechnung, jedoch nicht vor Erfüllung/Abnahme der Leistung. Maßgeblich für die Wahrung der Zahlungsfrist ist das Datum, an dem GREEN IT EXPERTS den Überweisungsauftrag erteilt.
5.2 Die vorbehaltlose Zahlung des Rechnungsbetrages durch GREEN IT EXPERTS beinhaltet keine Anerkennung der Leistung als vertragsgemäß.
5.3 Der Auftragnehmer hat seine Leistungen nachprüfbar abzurechnen. Abschlags-, Teil-, Teilschluss- und Schlussrechnungen sind als solche zu bezeichnen, einzeln aufzuführen und fortlaufend zu nummerieren.
5.4 Die Rechnung muss den Anforderungen von § 14 UStG entsprechen. Anderenfalls hat GREEN IT EXPERTS eine Zahlungsverzögerung nicht zu vertreten. Die Rechnung ist frühestens auf den Tag auszustellen, an dem die Leistung vertragsgemäß erbracht ist und an die im Auftrag genannte Rechnungsanschrift zu senden.
5.5 Die vereinbarten Preise sind Nettopreise. Hinzu kommen gegebenenfalls Umsatzsteuern in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe.
5.6 Im Falle von sonstigen Leistungen und von Werklieferungen, die in Deutschland der Umsatzsteuer unterliegen und die von ausländischen Auftragnehmern erbracht werden, geht die Steuerschuld auf GREEN IT EXPERTS über (§ 13a, b Umsatzsteuergesetz). Der Auftragnehmer darf in den Rechnungen über diese Leistungen keine deutschen Umsatzsteuern ausweisen. Verbringt der Auftragnehmer beim Erbringen der vorgenannten Leistungen Gegenstände aus einem Drittland nach Deutschland und entstehen in diesem Zusammenhang Einfuhrumsatzsteuern, gehen diese zu Lasten des Auftragnehmers.
5.7 GREEN IT EXPERTS ist berechtigt, gegebenenfalls anfallende Quellensteuern / Abzugssteuern vom Bruttopreis einzubehalten und für Rechnung des Auftragnehmers an den Fiskus abzuführen, sofern keine gültige Freistellungsbescheinigung des Auftragnehmers vorliegt.

6. VERZUG
6.1 Im Fall des Verzugs finden die gesetzlichen Bestimmungen Anwendung, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.
6.2 GREEN IT EXPERTS kommt frühestens auf eine Mahnung hin in Verzug.
6.3 Ist eine Vertragsstrafe vereinbart, kann GREEN IT EXPERTS den Vorbehalt der Vertragsstrafe bis zur Schlusszahlung geltend machen.

7. LEISTUNGSZEIT
7.1 Vereinbarte Leistungstermine sind verbindlich.
7.2 Vorzeitige Leistungen und/oder nicht vertraglich vereinbarte Teilleistungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von GREEN IT EXPERTS. Eine vor dem vereinbarten Termin vorgenommene Leistung berührt nicht einen an diesen Termin gebundenen Beginn des Laufs einer Zahlungsfrist.
7.3 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, GREEN IT EXPERTS unverzüglich schriftlich zu informieren, falls Umstände eintreten oder erkennbar werden, aus denen sich ergibt, dass die vereinbarten Termine unter Umständen nicht eingehalten werden können.
7.4 Für die Rechtzeitigkeit von Leistungen ist deren Bereitstellung in abnahmefähigem Zustand maßgeblich.

8. RÜCKTRITT / KÜNDIGUNG AUS WICHTIGEM GRUND
Ein Recht zum Rücktritt vom Einkaufsvertrag bzw. zur außerordentlichen Kündigung besteht insbesondere dann, wenn ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Auftragnehmers bei Gericht eingeht, die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Insolvenzmasse abgelehnt wird oder der Auftragnehmer seinen Geschäftsbetrieb oder den Teil seines Geschäftsbetriebs einstellt, der sich auf die vertragsgegenständlichen Leistungen bezieht.

9. GEFAHRÜBERGANG/ABNAHME/MÄNGELUNTERSUCHUNG
9.1 Für den Übergang der Gefahr und des Eigentums gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit nichts anderes vereinbart ist.
9.2 Die Lieferung herzustellender oder zu erzeugender beweglicher Sachen bedarf - ebenso wie Montageleistungen - der schriftlichen Abnahme durch GRENN IT EXPERTS. Mit der Abnahme erfolgt der Gefahrübergang. Eine konkludente Abnahme durch GREEN IT EXPERTS, insbesondere durch Ingebrauchnahme der Leistungsgegenstände ist ausgeschlossen.
9.3 Im Übrigen geht bei Lieferungen die Gefahr mit dem Eintreffen der Lieferung bei GREEN IT EXPERTS und Gegenzeichnung des Lieferscheins auf GREEN IT EXPERTS über.
9.4 Bei Mängeln an gelieferter Hard- oder Software, die bei oberflächlicher Untersuchung in der Regel nicht entdeckt werden, beträgt die Untersuchungsfrist für GREEN IT EXPERTS sechs (6) Wochen.
9.5 Entdeckte Mängel gelten erst dann als genehmigt, wenn sie durch GREEN IT EXPERTS nicht spätestens innerhalb von fünf Werktagen nach Entdeckung gerügt werden.

10. MÄNGELANSPRÜCHE
10.1 GREEN IT EXPERTS stehen, beginnend mit dem Gefahrübergang oder, soweit eine Abnahme bestimmt ist, mit der Abnahme der Leistung, die gesetzlichen Mängelansprüche für den vertragsgemäßen und fehlerfreien Zustand sowie die fehlerfreie Funktion der Leistung zu.
10.2 Mängelansprüche verjähren innerhalb von drei Jahren.
10.3 Die gesetzlichen Verjährungsfristen für Mängelansprüche verlängern sich um den Zeitraum, während dem die mangelbehaftete Leistung nicht bestimmungsgemäß genutzt werden kann.
10.4 Für während der Verjährungsfrist auftretende Mängel gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, alle im Rahmen der Mängelhaftung entstehenden Aufwendungen zu tragen. Weitergehende gesetzliche Ansprüche bleiben hiervon unberührt.
10.5 Abweichend von Ziffer 10.2 verjähren Ansprüche von GREEN IT EXPERTS wegen Rechtsmängeln in zwei Jahren von dem Zeitpunkt an, an dem ein Dritter Ansprüche aus der Verletzung von Schutzrechten oder sonstigen Rechten geltend macht oder GREEN IT EXPERTS in sonstiger Weise Kenntnis vom Bestehen des Rechtsmangels erhält.
10.6 Handelt der Auftragnehmer arglistig, gelten die gesetzlichen Regelungen.

11. RECHTE DRITTER
11.1 Der Auftragnehmer haftet dafür, dass die von ihm zu erbringenden Leistungen frei von Rechten Dritter, insbesondere frei von Schutzrechten Dritter sind, die die vertragsgemäße Nutzung einschränken bzw. ausschließen könnten.
11.2 Wird GREEN IT EXPERTS von Dritten wegen Verletzung oder angeblicher Verletzung von Rechten Dritter in Anspruch genommen, so ist der Auftragnehmer verpflichtet, GREEN IT EXPERTS uneingeschränkt von diesen Ansprüchen freizustellen. Diese Freistellungspflicht umfasst auch die Übernahme sämtlicher Kosten und Aufwendungen, die GREEN IT EXPERTS im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme durch Dritte entstehen.

12. PRODUKTHAFTUNG
12.1 Soweit der Auftragnehmer für einen Schaden aufgrund von Produkthaftung verantwortlich ist, ist er verpflichtet, GREEN IT EXPERTS von etwaigen Schadensersatzansprüchen Dritter auf freizustellen.
12.2 Darüber hinaus hat GREEN IT EXPERTS Anspruch auf Erstattung sämtlicher Kosten und Aufwendungen, die ihr in diesem Zusammenhang, insbesondere wegen von ihr veranlassten Rückrufaktionen, entstehen. GREEN IT EXPERTS wird den Auftragnehmer, soweit möglich und zumutbar, über Art und Umfang von Rückrufaktionen informieren.
12.3 GREEN IT EXPERTS wird den Auftragnehmer unverzüglich über die Geltendmachung von Ansprüchen aus Produkthaftung informieren und ohne Rücksprache mit dem Auftragnehmer weder Zahlungen leisten noch Forderungen anerkennen.
12.4 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, eine ausreichende Produkthaftpflichtversicherung zu unterhalten.
12.5 Weitergehende gesetzliche Ansprüche bleiben unberührt.

13. GEHEIMHALTUNG / DATENSCHUTZ
13.1 Beide Parteien verpflichten sich, alle nicht allgemein offenkundigen Informationen aus dem Bereich der anderen Partei, die ihnen durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden, geheim zu halten und nicht für eigene Zwecke oder für die Zwecke Dritter zu verwenden.
13.2 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes und insbesondere den Schutz personenbezogener Daten zu wahren.
13.3 Sämtliche dem Auftragnehmer durch GREEN IT EXPERTS zur Leistungserbringung zur Verfügung gestellten Unterlagen verbleiben im Eigentum von GREEN IT EXPERTS und sind zusammen mit sämtlichen gefertigten Abschriften, Kopien etc. auf Aufforderung an GREEN IT EXPERTS herauszugeben oder auf Wunsch hin zu vernichten.
13.4 Diese Verpflichtungen gelten auch über die Laufzeit des Einkaufsvertrages hinaus.
13.5 Die Nennung von GREEN IT EXPERTS als Referenz bedarf der vorherigen ausdrücklichen und schriftlichen Genehmigung. Eine erteilte Genehmigung gilt bis auf Widerruf. Der Widerruf durch GREEN IT EXPERTS ist jederzeit ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen möglich.

14. AUßENHANDEL
14.1 Der Auftragnehmer stellt eigenverantwortlich sicher, dass er die zoll- und exportrechtlichen Bestimmungen und die gesetzlichen Anforderungen diesbezüglich beachtet und eingehalten hat. Für GREEN IT EXPERTS bestehen im Zusammenhang mit der Lieferung von zoll- und exportrechtlich relevanten Leistungen keine Verpflichtungen.
14.2 Der Auftragnehmer verpflichtet sich insbesondere, bei einer grenzüberschreitenden Lieferung von Waren alle exportrechtlich notwendigen Genehmigungen auf seine Kosten einzuholen. Soweit der Auftragnehmer die Produkte ganz oder teilweise von Dritten bezogen hat, versichert er, sie aus sicheren Quellen bezogen zu haben und dass sie unter Beachtung und Einhaltung exportrechtlicher Vorschriften des Herstellungslandes/ Versendungslandes exportiert bzw. importiert worden sind. Darüber hinaus verpflichtet sich der Auftragnehmer im Rahmen der Vertragsabwicklung die europäische Gesetzgebung, das deutsche Außenwirtschaftsrecht und das amerikanische Reexportrecht einzuhalten.
14.3 Alle Steuern, Zölle, Abgaben und steuerlichen Belastungen, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Umsetzung des Einkaufsvertrages - insbesondere bei der Einfuhr von Gütern - fällig werden, sind vom Auftragnehmer zu tragen. Dazu gehören insbesondere Einfuhrumsatz-, Mehrwert- und unmittelbar vergleichbare Verbrauchssteuern wie "Goods and Sales"- oder "Use and Sales"-Steuern.

15. ABTRETUNG / AUFRECHNUNG / ZURÜCKBEHALTUNG
15.1 Der Auftragnehmer ist zur Abtretung von Forderungen gegen GREEN IT EXPERTS nicht berechtigt. § 354a HGB bleibt unberührt.
15.2 Eine Aufrechnung oder die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.
15.3 Die Ausübung des Zurückbehaltungsrechtes ist nur zulässig, wenn der Gegenanspruch des Auftragnehmers auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

16. SCHRIFTFORMKLAUSEL
Änderungen und Ergänzungen dieser AEB sowie sonstiger Bestandteile des Einkaufsvertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis. Die Schriftform im Sinne dieser AEB erfordert - auch soweit sie an anderer Stelle verlangt wird - die eigenhändige Unterschrift und die Übermittlung des unterschriebenen Dokuments im Original oder per Telefax.

17. SONSTIGES
17.1 Für alle Ansprüche aus dem Einkaufsvertrag gilt ausschließlich deutsches Recht. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
17.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus in Zusammenhang mit dem Einkaufsvertrag stehenden Ansprüchen beider Parteien ist ausschließlich Köln.


II. BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ÜBERLASSUNG VON SOFTWARE

1. SACHLICHER GELTUNGSBEREICH

Die Regelungen in diesem Abschnitt II gelten (vorrangig zu denen in Abschnitt I) für die Überlassung von Standardsoftware ("Programme") einschließlich für auf Anlagen oder Geräten vorhandener Grundsoftware. Sie gelten nicht für die Erstellung von Individualsoftware.

2. NUTZUNGSRECHTE
2.1 Die vertragsgegenständlichen Programme werden GREEN IT EXPERTS zur bestimmungsgemäßen Nutzung überlassen. Art und Umfang der bestimmungsgemäßen Nutzung ergeben sich aus dem Einkaufvertrag.
2.2 Bei einer Überlassung von Programmen gegen Einmalzahlung räumt der Auftragnehmer GREEN IT EXPERTS ein nicht ausschließliches, räumlich, inhaltlich und zeitlich unbeschränktes Recht zur Nutzung der zu überlassenden Programme ein.
2.3 Bei einer Überlassung von Programmen gegen wiederkehrende Entgelte räumt der Auftragnehmer GREEN IT EXPERTS ein nicht ausschließliches, räumlich und inhaltlich unbeschränktes und zeitlich auf die Dauer des entsprechenden Einkaufsvertrages begrenztes Recht zur Nutzung der zu überlassenden Programme über die Laufzeit des Einkaufsvertrages ein.
2.4 Das Nutzungsrecht ist unwiderruflich.
2.5 Soweit nicht abweichend geregelt, darf GREEN IT EXPERTS die vertragsgegenständlichen Programme weitervermarkten und die Nutzungsrechte zu diesem Zweck ganz oder teilweise an Dritte weitergeben.
2.6 Zur Vervielfältigung der vertragsgegenständlichen Programme ist GREEN IT EXPERTS insoweit berechtigt, als dies für den bestimmungsgemäßen Gebrauch notwendig ist. GREEN IT EXPERTS ist berechtigt, von den vertragsgegenständlichen Programmen zu Sicherungszwecken Kopien herzustellen.
2.7 Auf Anforderung von GREEN IT EXPERTS wird der Auftragnehmer eine Hinterlegung der Quellprogramme bei einem unabhängigen Dritten vornehmen. Die diesbezüglichen Interessen der Parteien werden im Rahmen einer entsprechenden Vereinbarung in angemessener Weise berücksichtigt.

3. PROGRAMMÄNDERUNGEN
3.1 Ändert der Auftragnehmer Programme, die GREEN IT EXPERTS benutzt, so hat der Auftragnehmer diese Änderungen GREEN IT EXPERTS unverzüglich mitzuteilen.
3.2 GREEN IT EXPERTS kann verlangen, dass der Auftragnehmer ihr neue Programmversionen zu im Einzelfall zu vereinbarenden Vergütungssätzen überlässt.
3.3 GREEN IT EXPERTS ist berechtigt, an den Programmen Änderungen vorzunehmen. Änderungen durch Dritte bedürfen der Zustimmung des Auftragnehmers. Er wird die Zustimmung zu Anpassungen erteilen, wenn er sie nicht selbst gegen Vergütung durchführt. Die Nutzungsrechte an diesen Änderungen stehen GREEN IT EXPERTS zu. Dem Auftragnehmer können auf Verlangen und nach gesonderter Vereinbarung Nutzungsrechte an den Änderungen eingeräumt werden. Weitergehende Rechte von GREEN IT EXPERTS aus § 69e UrhG bleiben unberührt.
3.4 Soweit nicht gemäß Ziffer 2.7 Vereinbarungen über die Überlassung der Quellprogramme getroffen wurden, stellt der Auftragnehmer GREEN IT EXPERTS für die Änderungen die Quellprogramme einschließlich vorhandener Erläuterungen auf Anfrage zur Verfügung. Ist dies in begründeten Ausnahmefällen nicht möglich, ist der Auftragnehmer im Rahmen des Zumutbaren verpflichtet, auf Verlangen von GREEN IT EXPERTS die Änderung gegen Vergütung durchzuführen. Einzelheiten werden gesondert vereinbart.
3.5 Die Verpflichtungen des Auftragnehmers aus dieser Ziffer 3 enden für jede Programmversion fünf Jahre nach deren Übergabe, frühestens aber mit Verjährung der Mängelansprüche. GREEN IT EXPERTS kann bis zum Ablauf der Verjährungsfrist verlangen, dass der Auftragnehmer nach seiner Wahl entweder das Quellprogramm weiter verwahrt oder GREEN IT EXPERTS übergibt. Für die Übergabe der Quellprogramme können Regelungen getroffen werden, die eine nicht vertragsgemäße Nutzung ausschließen.

4. BEHANDLUNG DER PROGRAMME NACH WEGFALL DER NUTZUNGSRECHTE
GREEN IT EXPERTS ist nach einem etwaigen Wegfall der Nutzungsrechte berechtigt, eine Programmausfertigung sowie eine vollständige Programmdokumentation für Prüf- und Archivzwecke zu behalten. Der Auftragnehmer ist hierüber zu unterrichten.

5. PROGRAMMPFLEGE NACH DER VERJÄHRUNG VON MÄNGELANSPRÜCHEN
Auf Verlangen von GRENN IT EXPERTS übernimmt der Auftragnehmer bei Programmen, für die eine unbefristete Nutzung gegen Zahlung einer einmaligen Überlassungsvergütung vereinbart ist, nach Verjährung der Mängelansprüche die Programmpflege. Die Einzelheiten werden gesondert vereinbart.

6. NUTZUNGSSPERREN / VIRENFREIHEIT
6.1 Die Programme enthalten keine Kopier- oder Nutzungssperren.
6.2 Die Programme werden vom Auftragnehmer vor der Auslieferung an GRENN IT EXPERTS mit einem aktuellen Virensuchprogramm überprüft. Der Auftragnehmer versichert, dass die Überprüfung keinen Hinweis auf Schadensfunktionen in den Programmen ergeben hat.

7. HAFTUNG
7.1 Der Auftragnehmer stellt GREEN IT EXPERTS bei der Verletzung von Schutzrechten durch den vertragsgemäßen Gebrauch der vertragsgegenständlichen Programme von sämtlichen Ansprüchen Dritter in unbeschränkter Höhe frei. Diese Freistellungspflicht umfasst auch die Übernahme sämtlicher Kosten und Aufwendungen, die GREEN IT EXPERTS im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme durch Dritte entstehen.
7.2 Der Auftragnehmer wird, um eine weitere Nutzung zu ermöglichen, die vertragsgegenständlichen Programme unverzüglich entweder derart abändern oder ersetzen, dass das Schutzrecht nicht mehr verletzt wird und dennoch die vertraglich vereinbarten Eigenschaften enthalten sind oder die erforderlichen Lizenzen auf seine Kosten beschaffen. Gelingt dies dem Auftragnehmer nicht, wird der Auftragnehmer nach Wahl von GREEN IT EXPERTS die vertragsgegenständlichen Leistungen zurücknehmen und das an ihn entrichtete Entgelt erstatten oder das Entgelt um den Teil herabsetzen, welcher der sich für GREEN IT EXPERTS ergebenden Gebrauchsminderung entspricht.
7.3 Dem Auftragnehmer bleiben alle Abwehrmaßnahmen einschließlich außergerichtlicher Regelungen vorbehalten.
7.4 Bei einer Überlassung von Programmen gegen Einmalzahlung verjähren Mängelansprüche in 36 Monaten ab Entgegennahme der Leistung durch GREEN IT EXPERTS bzw. ab Abnahme, falls eine solche zu erfolgen hat.
7.5 Bei der Überlassung von Programmen gegen wiederkehrende Entgelte endet die Verjährungsfrist zwei Jahre nach Beendigung des Einkaufsvertrages.
7.6 Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ist um die Anzahl von Tagen gehemmt, an denen GREEN IT EXPERTS die vertragsgegenständlichen Leistungen aufgrund eines Mangels nicht nutzen konnte.
7.7 Der Auftragnehmer hat den Mangel durch Nacherfüllung (Nachlieferung, Nachbesserung oder Neuherstellung) unverzüglich zu beseitigen. Kann ein Mangel nicht kurzfristig beseitigt werden, hat der Auftragnehmer - soweit möglich und im Hinblick auf die Auswirkungen des Mangels angemessen - eine behelfsmäßige Lösung zur Verfügung zu stellen. Wird der Mangel auch innerhalb einer dem Auftragnehmer zur Nacherfüllung gesetzten angemessenen Frist nicht beseitigt, hat GREEN IT EXPERTS das Recht, zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten und nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen Schadensersatz zu verlangen.

Fernwartung on Demand - dann wenn Sie sie benötigen!

Fernwartung on Demand - dann wenn Sie sie benötigen!

  Green IT Experts UG - Tel.: +49 (0) 4131 400 53 63 - E-Mail: Info@Green-IT-Experts.de